Pest


Pest

Pest, Pestilenz, jede bösartige, weit ausgebreitete Seuche, insbes. die schon im Altertum bekannte, aus dem Orient stammende Drüsen –, Beulen- oder Bubonen-P. (orientalische P.), eine schwere fieberhafte Infektionskrankheit, für welche Tiere, bes. die Nagetiere (Ratten, Mäuse), sehr empfänglich sind. Sie wird durch den Pestbazillus (ein kurzes Stäbchen mit abgerundeten Enden, wenig beweglich [Tafel: Bakterien, 9]) verursacht, der entweder mit der Luft eingeatmet wird (Pestlungenentzündung), oder an wunden Hautstellen in die Blutbahn gelangt, sich dann in den ganzen Körper verbreitet und starke schmerzhafte Schwellungen der Lymphdrüsen mit folgender Vereiterung hervorruft. Von den Erkrankten sterben bis 80 Proz. meist nach 3-4 Tagen. Während früher die P. in Europa öfter verheerend auftrat (Schwarzer Tod), war sie lange Zeit auch im Orient ziemlich erloschen, bis sie 1894 in China und seit 1896 in Indien wieder außerordentlich heftig aufgetreten ist. Behandlung prophylaktisch: Isolierung der Kranken und Desinfektion. Einspritzung von Serum und Impfung mit abgetöteten Kulturen haben keinen besondern Erfolg gezeigt. – Vgl. Koch, »Verbreitung der Bubonen-P.« (1898), Musehold (1901), Simpson (engl., 1905).


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • pest — sb., en …   Dansk ordbog

  • Pest — may refer to: *Pest, an archaic term for pestilence, originally the Black Death *Pest (hockey), an ice hockey player specialising in aggravating opponents *Pest (music), a British music group *Pest (organism), an undesirable animal or insect… …   Wikipedia

  • Pest — Saltar a navegación, búsqueda Pest (pronunciado /ˈpɛʃt/; en eslovaco: Pešť; en croata: Pešta; en serbio: Пешта) es la parte más oriental, principalmente llana, de la ciudad de Budapest (Hungría), de cuya extensión total ocupa aproximadamente dos… …   Wikipedia Español

  • pest — /pest/, n. 1. an annoying or troublesome person, animal, or thing; nuisance. 2. an insect or other small animal that harms or destroys garden plants, trees, etc. 3. a deadly epidemic disease, esp. a plague; pestilence. [1545 55; < L pestis… …   Universalium

  • Pest — /pest/; Hung. /pesht/, n. See under Budapest. * * * Any organism, usually an animal, judged as a threat to humans. Most pests either compete with humans for natural resources or transmit disease to humans, their crops, or their livestock.… …   Universalium

  • Pest — Pest, n. [L. pestis: cf. F. peste.] 1. A fatal epidemic disease; a pestilence; specif., the plague. [1913 Webster] England s sufferings by that scourge, the pest. Cowper. [1913 Webster] 2. Anything which resembles a pest; one who, or that which,… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Pest — Pest. Der Orient und die heiße Zone, so unendlich reich an herrlichen Geschenken der verschwenderisch gütigen Natur, sind auf der andern Seite die Erzeuger verderblicher Krankheits Gifte, die durch eine uns unergründliche Zusammenwirkung… …   Damen Conversations Lexikon

  • Pest — Sf std. (14. Jh., Form 16. Jh.) Entlehnung. Wie in anderen europäischen Sprachen; zuvor mhd. pestilenz, pestilencie m./f. Entlehnt aus l. pestilentia, das auf l. pestis Seuche, Unglück zurückgeht.    Ebenso nndl. pest, ne. pestilence, nfrz. peste …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • pest — pȇst ž <D L i, I sti/ šću, G mn péstī> DEFINICIJA jez. knjiž. reg., v. pesnica FRAZEOLOGIJA dati pest (komu) udariti šakom ONOMASTIKA pr. (nadimačka): Pȇst (I Slavonija), Pèstāk (Pokuplje), Péstić (110, Zadar) ETIMOLOGIJA prasl. *pęstь (rus …   Hrvatski jezični portal

  • pest|y — «PEHS tee», adjective, pest|i|er, pest|i|est. 1. like a pest; pestiferous: »Ants were particularly pesty last year (New York Times). 2. ful …   Useful english dictionary

  • Pest [3] — Pest, 1) Hauptstadt, s. Budapest. Der am linken Donauufer liegende IV. X. Bezirk der ungarischen Hauptstadt Budapest bildete bis 1872 eine selbständige Stadtgemeinde. Ihr Ursprung reicht bis in die Zeiten vor der Landeseroberung zurück. Der Name… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon